Bischof Echevarria - monatlicher Pastoralbrief

Brief des Prälaten (November 2016)

Brief des Prälaten (November 2016)

Das bevorstehende Ende des Jahrs der Barmherzigkeit veranlasst Bischof Echevarría, uns in seinem Brief vorzuschlagen: "Vertrauen wir uns persönlich der Barmherzigkeit Gottes an, um uns so unserer Mitmenschen anzunehmen, das heißt, uns ihnen beständig zuzuwenden."

Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

Barmherzigkeit ist Liebe, die sich um andere kümmert

Barmherzigkeit ist Liebe, die sich um andere kümmert

"Wir sind auf dem Erdenweg des Glücks, wenn wir Spender der Barmherzigkeit sind”, schreibt der Prälat des Opus Dei in einem Artikel, der in der italienischen Zeitschrift “Avvenire” zum Abschluss des Heiligen Jahrs der Barmherzigkeit 2016 veröffentlicht worden ist.

Tägliche Botschaft

Der Herr wird uns erretten und aufrichten.

Keinem Menschen darfst du deine Barmherzigkeit vorenthalten. Scheint es dir einmal so, daß einer sie nicht verdiene, dann bedenke, daß auch du nichts "verdienst". Ganz ohne dein "Verdienst" bist du erschaffen worden, bist du Christ, Kind Gottes, Angehöriger deiner Familie... (Im Feuer der Schmiede 145)

Neben vielen anderen Szenen des Evangeliums haben sich uns auch diese besonders eingeprägt: die Milde gegen die Ehebrecherin, die Gleichnisse vom verlorenen Sohn, vom verlorenen Schaf, vom Gläubiger, dem die Schuld erlassen wird, die Auferweckung des Sohnes der Witwe von Naim (Lk 7,11-17). Wie viele Gründe der Gerechtigkeit könnten zur Erklärung dieses großen Wunders angeführt werden! Der einzige Sohn dieser armen Witwe, der ihrem Leben Sinn gab, der ihr im Alter beistehen könnte, ist...