Seliger Alvaro del Portillo

Seliger Alvaro del Portillo

Treuer Mitarbeiter des heiligen Josefmaria und sein erster Nachfolger an der Spitze des Opus Dei. Mit vorbildlichen Einsatz suchte er stets, der Kirche zu dienen. Er nahm aktiv am II. Vatikanischen Konzil teil. 1991 empfing er von Papst Johannes Paul II. die Bischofsweihe.

Ehrwürdige Dienerin Montse Grases

Ehrwürdige Dienerin Montse Grases

Montse lernte das Opus Dei in ihrer frühen Jugend kennen als einen Weg, das eigene Herz Gott aufzuopfern. Ohne das normale Leben eines Mädchens ihres Alters aufzugeben -Lernen, Familienleben, Amüsements-, verbreitete sie in ihrer Umgebung die Freude eines Christen, der um seine Hingabe an Gott kämpft. Ein Knochenkrebs warf sie physisch nieder, hinderte sie jedoch nicht, ihre Vitalität und Freude, die in Gott wurzelten, ihren Freundinnen zu vermitteln. Ihr Starkmut und ihre übernatürliche Sicht, die sie bis zu ihrer endgültigen Begegnung mit Gott behielt, halfen vielen jungen Menschen in Montse ein Beispiel froher Hingabe im Normalen zu sehen.

Ehrwürdiger Diener Isidoro Zorzano

Ehrwürdiger Diener Isidoro Zorzano

Der Eisenbahn-Ingenieur und Professor verstand es, sein berufliches Können in den Dienst der ihn umgebenden Menschen zu stellen. In der spannungsgeladenen sozialen Situation, die Spanien im Umfeld des Bürgerkrieges durchmachte, half Isidoro mit großem persönlichen Einsatz dem Gründer, die Fundamente des Werkes zu legen. Anderen Menschen vermittelte er Frieden und Gelassenheit, die aus seiner Nähe zu Gott stammten. Er starb an einer schmerzhaften Krankheit, die er heroisch durchstand.

Toni Zweifel

Toni Zweifel

Schweizer Ingenieur. Seine Berufung zum Opus Dei hat ihn bewegt, seinen Beruf in den Dienst an die anderen zu stellen. Leiter einer Stiftung, die Entwicklungshilfeprojekte in vier Kontinente durchführt. Als ihm noch in jungen Jahren eine sterbliche Krankheit attestiert wurde, verstand er es, ergeben den Willen Gottes zu akzeptieren.

Dora del Hoyo

Dora del Hoyo

Sie lernte den hl. Josefmaria 1940 in Madrid kennen. 1946 trat sie dem Opus Dei bei. Sie kümmerte sich besonders um die Arbeiten im Haushalt. In allem entdeckte sie, mochte es auch noch so trival erscheinen, die heiligende und apostolische Bedeutung und verband Dienstbereitschaft und berufliche Kompetenz harmonisch miteinander.

Das Ehepaar Alvira

Das Ehepaar Alvira

Tomás Alvira (1906–1992) und Francisca Domínguez (1906–1994): Ein christliches Eheleben als Vorbild der Ganzhingabe an Gott.

José María Hernández Garnica

José María Hernández Garnica

José María Hernández Garnica schloss sich am 28. Juli 1935 dem Opus Dei an. Er promovierte in Ingenieur- und in Naturwissenschaften sowie in Theologie. Nach seiner Priesterweihe am 25. Juni 1944 wurde er für den hl. Josefmaria ein wichtiger Mitarbeiter bei der Ausbreitung des Opus Dei in Europa.